Verhalten an Schutzstreifen

Dürfen die das?

Ja, Fahrzeuge dürfen auf dem Schutzstreifen bis zu drei Minuten halten.
Nein, Parken auf dem Schutzstreifen ist verboten. Wer sein Auto verlässt, parkt.
Jein, Schutzstreifen dürfen nur in Ausnahmefällen überfahren werden. Wenn zwei breitere Fahrzeuge aneinander vorbei müssen, dürfen sie über die gestrichelte Linie fahren. Radfahrer dürfen dabei nicht behindert werden.
Das Jein gilt auch für Radfahrer: Sie dürfen den Schutzstreifen ebenfalls nur bei Bedarf links überfahren, ohne den Kfz-Verkehr zu behindern.
Ja, Radfahrer sollen in der Mitte des Schutzstreifens fahren. Um genug Abstand von sich öffnenden Fahrzeugtüren zu haben, ist es wichtig, nicht zu weit rechts auf dem Schutzstreifen zu fahren.

Quelle: Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg e.V. (AGFK-BW)

Fußgängerzone am Hbf jetzt Radfahrer frei

Blick vom Hbf in die Bernwardstraße. Rad fahren ist jetzt im Schritttempo jederzeit erlaubt.

Das Rad fahren war nach dem Umbau der Bernwardstraße nur zeitweise erlaubt. Jetzt wurde eine Vereinbarung aus der städtischen Arbeitsgruppe Radverkehr umgesetzt und die Bernwardstraße sowie die Verbindung Osterstraße – Friedrichstraße zum Rad fahren ohne Zeitbeschränkung freigegeben. Die Radfahrer werden aufgefordert SCHRITTTEMPO einzuhalten, so wie es die „Radfahrer frei“ Schilder vorschreiben.

Umleitung am Innerste-Radweg

Umleitung bei der Fünfbogenbrücke in Hildesheim

Der Innerste-Radweg bekommt in Hildesheim eine neue Oberfläche. Der Abschnitt an der Fünfbogenbrücke ist zur Zeit gesperrt. Eine Umleitung wurde in beiden Richtung über den B1-Radweg eingerichtet. Die geschotterte Oberfläche ist bisher sehr schlecht, eine Erneuerung seit Jahren gefordert.