Fahrradmesse

Die Messe „Rund um´s Fahrrad“

ADFC Fahrradmesse 2018 in der Hildesheimer Andreaspassage.

Am Sonntag, den 24. März 2019 ist die 30. ADFC Fahrradmesse in der überglasten Hildesheimer Andreaspassage.

Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) ist der Organisator der jährlichen Fahrradmesse. Eingeladen werden regionale Fahrradgeschäfte und Tourismusverbände.

Über die Stadt- und Landkreisgrenze hinaus haben sich einige Tourismusverbände zu der Fahrradmesse angekündigt. Auch attraktive Ziele in der Region Hildesheim präsentieren ihre Angebote. So sind neben Hildesheim auch Bad Salzdetfurth, Lamspringe und Holle dabei und informieren über Sehenswürdigkeiten, Wander- und Radwege. Besonders der ‚Radweg zur Kunst‘, der von Sarstedt über Hildesheim und Bad Salzdetfurth bis nach Bad Gandersheim führt, lockt jährlich zahlreiche Radfahrer zu einem Ausflug in die Region. Am 24. März erhalten die Gäste der Fahrradmesse den neuen Flyer und weitere Informationen zu sehenswerten Punkten an der Strecke.
Gleich daneben präsentiert die ILE-Region ‚nette innerste‘ den Flyer „Hofladen und Hofcafé“ und informiert Verbraucher, an welchen Stellen sie Waren der Direktvermarkter in der Region erwerben können. Und die ILEK-Börderegion stellt die Neuauflage der Freizeitkarte vor.

Der ADFC hat die Hildesheimer Kultur- und Freizeit App des letzten Jahres aktualisiert. Ein erster Teil der Radtouren aus dieser App werden als einzelne Flyer den Gästen angeboten. Darunter sind die Mühlen-, Schlösser-, Bruchsee-, und Kanalroute. Damit wird der ADFC den Fahrradtourismus in unserer Region weiter fördern.

Der ADFC Hildesheim lockt mit seinen geführten Radtouren in die Region. Bei 37 Touren ist garantiert für jeden Radfahrer eine geeignete dabei! Wie wäre es mit einem Ausflug zum MTB-Rahmenhersteller Nicolai, zu einer Literatur-Radtour oder einer Radtour zu der Lourdesgrotte. Alle Termine sind im Flyer aufgeführt und liegen zur Mitnahme bereit.

Die regionalen Fahrradhändler präsentieren an ihren Ständen die Neuigkeiten rund ums Fahrrad. Dabei werden sicher den Transport-, Reise-, Alltagsräder und E-Bike`s viel Aufmerksamkeit zuteil werden. Kinderfahrräder, Anhänger und nützliches Zubehör runden das Angebot ab.

Der ADFC stellt den kostenlosen „Hilde“ Lastenradverleih mit seinen Rädern vor.

Zum Thema „Sicherheit“ bietet der ADFC an seinem Stand die Gravurcodierung und die Etikettencodierung für das Fahrrad an. Damit kann jeder Fahrradrahmen gegen den Fahrradklau codiert werden. Die Codierung kann direkt bei der Messe vorgenommen werden. Schneller geht es, wenn die Interessenten vorab ein Online-Formular unter adfc-hildesheim.de/fahrradcodierung ausfüllen und am 24. März mitbringen. Wer davon Gebrauch machen möchte, sollte neben seinem Rad auch Personalausweis und Kaufbeleg vorlegen können. Ohne diese Nachweise ist eine Codierung nicht möglich!
Bitte kommen sie mit ihrem Rad über den Eingang der Schuhstraße zur Codierung.

„In 30 Jahren hat sich die Veranstaltung von einer reinen Fahrradmesse zu einer attraktiven Freizeitmesse für die ganze Familie entwickelt,“ so Dietmar Nitsche, Vorsitzender des ADFC Hildesheim. „Gab es früher ausschließlich Neuheiten der Fahrradhändler zu bestaunen, so können Gäste heute Anregungen für Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung mitnehmen.“

Diese Aussteller präsentierten sich auf der Messe:

  • FootMap, unser Partner für Fahrradnavigation
  • Fahrrad-Dynamo
  • Fahrrad-Ritzel
  • Räder-Emmel
  • Fahrrad-Service24
  • Hornburg-Bike
  • Zweirad&Service Kracke aus Asel
  • Leinebike aus Gronau
  • Rainer Coordes ist Repräsentant der ZNSHannelore-
    Kohl-Stiftung  mit Thema Sicherheit/Radhelme.
      
  • Touristinformation Burg Ziesar
  • Hildesheim Marketing GmbH
  • Tourist-Information Hesel
  • Wirtschafts- und Tourismusfördergesellschaft Landkreis Peine mbH
  • Touristinformation Bad Salzdetfurth
  • Touristinformation Lamspringe
  • Mittelweser-Touristik GmbH
  • Tourismusverband Oldenburger Münsterland e.V.
  • ILEK-Börderegion
  • Hi-Land
  • Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land e.V.
  • Hildesheimer Tweed Ride: „Die Freunde der gepflegten Fahrradkultur“
      
  • Lastenradverleih „Hilde“
  • Stadtradeln in Hildesheim

Anmeldung
Aufgrund des geringen Platzangebotes können keine weiteren Aussteller aufgenommen werden.

Haupteingang in die Andreaspassage von der Kardinal-Bertram-Straße.

Standort der ADFC Fahrradmesse
Die Andreaspassage befindet sich in der Stadtmitte, direkt neben dem höchsten Kirchturm – der Andreaskirche. Die Passage ist etwa 1000m vom Bahnhof entfernt. Über die Fußgängerzone (Straße „Hoher Weg“ nach Norden) erreichen sie den Hauptbahnhof.
Der Eintritt zur ADFC-Fahrradmesse ist kostenfrei.

Parken
Der Zugang in die Parkgarage der Andreas-Passage erfolgt über die Eckemekerstraße.

Presseberichte