Parken auf dem Schutzstreifen

2016 02 21 Dammstrasse Parker 150Auf der Hildesheimer Dammstraße gibt es einen beidseitigen Schutzstreifen für Radfahrer. Die linke Gehwegseite ist zum Parken, mit allen Rädern auf dem Gehweg, erlaubt. Sie hat auch vor dem Schutzstreifen einen vorgeschriebenen Sicherheitsstreifen.
Auf der rechten Gehwegseite wird auch geparkt, sogar bis auf den Schutzstreifen (Bild). Das Parken ist dort aber verboten weil der Schutzstreifen dann den Radfahrer keinen Schutz bietet.

Autofahrer übersehen beim Abbiegen die Radfahrer

2016 02 16 Bahnhofsallee Wallstraße 150Der neue Radweg an der Bahnhofsallee führt abgesetzt über die Wallstraße. Wenn Autofahrer vor der Wegmarkierung halten (Bild) weil Fußgänger über die Fahrbahn gehen dann wird oft, vor der Weiterfahrt, der Schulterblick vergessen. Diese Verkehrssituation erlebte ich als Radfahrer mehrmals. Autofahrer starten, ohne sich zu vergewissern, ob ein Radfahrer naht. Die Unfallforschung empfielt den Radweg, bereits vor der Abfahrt, an die Fahrbahn heranzuführen - in den Sichtbereicht des Autofahrers.

Schlechter Winterdienst

2016 01 18 Winterreinigung Robert Bosch Str 150Auf ausgewählten Hauptstrecken soll erstmalig in Hildesheim ein Winterdienst für Radfahrer durchgeführt werden. Die Robert-Bosch-Straße (Bild) wird nicht vorrangig geräumt. Doch nachdem vor 2 Tagen der letzte Schnee fiel ist der Rad-/Fußweg immer noch nicht für Radfahrer benutzbar.

Schutzstreifen im Immengarten

Immengarten 150In der HiAZ befasste sich ein Leserbrief und ein Artikel mit einem Schutzstreifen auf dem Immengarten, nach deren Umbau.

Tatsache ist, dass die Fahrbahnbreite nicht ausreicht, um einen beidseitigen Schutzstreifen, in Regelbreite, mit dem erforderlichen Abstand zu den Parkern einzurichten. Die Fahrbahnbreite soll duchgängig auf 6,50 m angeglichen werden und dafür die Gehwege von 2,25 auf 2,75 m verbreitert werden. Diese Entscheidung entstand einstimmig am 13.5.2014 in der Arbeitsgruppe Radverkehr mit den Teilnehmern von VCD, ADFC und den Ratsfraktionen.